THE DIGITAL CHAMPIONSHIP

Challenge No. 1
Das Einführen neuer digitaler Tools ist heutzutage kein grosses Ding mehr. Die eigentliche Herausforderung liegt in der Integration von neuer Software in die bestehende Softwarelandschaft eines Unternehmens. Nur so können Daten nahtlos zwischen den Systemen ausgetauscht werden und der Single Source of Information Ansatz realisiert werden.

Challenge No. 2
Der kontinuierliche Trend zu digitalen Geschäftsmodellen kann traditionelle Unternehmen schnell überfordern. Hier liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Methodenkompetenz neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und zur Marktreife zu bringen. Neben Fokus, Disziplin und Geschwindigkeit ist auch Mut gefragt. Denn nichts ist wichtiger als ehrliches Kundenfeedback in den ersten Monaten, positive wie auch negative Kritik.

Nur wer diese Herausforderungen aktiv und mit der notwendigen Konsequenz angeht, kann ein Unternehmen “enkelfähig” machen. Und genau darin ist meine Leidenschaft vergraben – von der Ideenphase, über die Priorisierung bis hin zum schwierigsten Akt, der erfolgreichen Implementierung von digitalen Initiativen.

Methoden Skills

Lean Innovation, Rapid Prototyping, Design Thinking, Value Stream Analysis, Scrum, Kanban, Portfolio Management

Commitment

Ich halte meine Versprechen ein. Die Unternehmensziele haben für mich höchste Priorität. Versprochen ist versprochen!

Schnelle Ergebnisse

Meine grösste Schwäche ist Ungeduld. Aus diesem Grund gebe ich immer Vollgas, um rapide Ergebnisse präsentieren zu können.

Christian Schmiedhofer

Mein Werdegang


Ausbildung
Meine universitäre Ausbildung habe ich interdisziplinär gestaltet. Auf Grund meiner Leidenschaft zur Physik und Chemie, habe ich zunächst den Bachelor of Science in Materialwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Giessen absolviert. Im Anschluss absolvierte ich den Studiengang Master of Business Administration and Engineering (Wirtschaftsingenieurwesen) an der University of Applied Sciences Frankfurt. Während meiner Studienzeit arbeitete ich für verschiedene Unternehmen, u.a. Evonik Industries, Ernst&Young und Heraeus Medical.

Karrierestationen
Nach meinem Studium arbeitete ich für zwei Unternehmensberatungen (Consileon und Boydak). Bereits ab dem ersten Projekt an habe ich Digitalisierungsprojekte in verschiedensten Branchen begleitet und geleitet: Automotive, Insurance Broker, Health Insurance, Banking & Tech Industry.
Im Anschluss arbeite ich bei der Bystronic Group als Digital Transformation Manager und bin zurzeit Senior Manager Smart Factory. In dieser Position koordiniere und leite ich mehrere Software Teams mit dem Ziel, das zukünftige Smart Factory Software Portfolio erfolgreich zu entwickeln und die Blechindustrie zu revolutionieren. Weiterhin unterstütze ich das Institut “Innovation und Technologiemanagement” der Hochschule Luzern als Experte für Bachelor Abschlussarbeiten.

Christian Schmiedhofer

Interessiert, wie gehypte Startups und Unternehmen funktionieren?

Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was die Welt verändern kann. Aus diesem Grund halte ich stets Ausschau nach dem nächsten grossen “Ding” und fasse meine Gedanken in Blogbeiträgen zusammen.

Scheitern gehört zum Leben dazu. Erfolgreich sein macht aber mehr Spass!

Mit unzähligen Strategieworkshops ist noch lange nichts umgesetzt. Lassen Sie uns die Ärmel hochkrempeln und etwas in die Tat umsetzen. Ganz nach dem Motto: “Think big, start small, act fast”. Habe ich Ihr Interesse geweckt?